Heinz Schärer Stiftung

Award

Heinz Schärer Award

Der Heinz Schärer Award wurde erstmals 2024 anlässlich der Swiss Handball Awards verliehen.

Der Award wird jährlich an eine Person vergeben, welche sich über viele Jahre ehrenamtlich mit viel Herzblut und auch kreativ der Entwicklung des regionalen oder nationalen Handball-Nachwuchses widmet.
Der Award wurde von Stefan Schärer, dem Sohn von Heinz, ins Leben gerufen. Damit sollen verdienstvolle Nachwuchs-Trainer*innen des Handball-Sports geehrt werden, welche ähnliche Werte verkörpern, wie sie Heinz Schärer als grosser Förderer des regionalen Junioren-Handballs viele Jahrzehnte vorlebte.

«Ich habe meinem Vater in Bezug auf meine Handball-Karriere und alles, was ich damit lernen und erleben durfte, sehr viel zu verdanken. Deshalb spüre ich eine grosse Dankbarkeit in mir und ich habe meinem Vater auf dem Sterbebett versprochen, dass ich zusammen mit meiner Mutter und meiner Schwester eine Heinz Schärer Stiftung aufsetzen werde. Damit sollen Projekte unterstützt werden, welche die Werte meines Vaters als engagierter Trainer mit viel Herzblut für junge Menschen weiterleben lassen. Wir möchten in seinem Namen die von ihm so geschätzten jungen Handballer*innen weiter fördern können.»

Stefan Schärer

Ein grosser Dank geht an Daniel Zobrist, dem Herausgeber von www.handballworld.com und Veranstalter der Swiss Handball Awards, der die Award Verleihung in der Umsetzung stark unterstützt.

Heinz Schärer

Ein Leben für den Handball

Der Award ist der Handball-Trainerlegende Heinz Schärer gewidmet, welcher 2022 mit 78 Jahren viel zu früh verstorben ist. Heinz, der 1963 direkt aus dem Lehrerseminar nach Endingen kam, unterrichtete neben anderen Fächern auch Turnen. Und dort führte er Handball ein. Dank seinem grossen Engagement und Enthusiasmus für diesen Sport entstand die Handballabteilung des TV Endingen, die es in der heutigen Form (in der NLB nun zusammen als HSG Baden-Endingen) ohne Heinz Schärer nicht geben würde.

Heinz Schärer

Engagement und Erfolge

Über 50(!) Jahre lang wirkte Heinz als erfolgreicher Nachwuchstrainer für den Verein. Er engagierte sich über 25'000 Stunden für die Rekrutierung und Förderung von jungen Handballer*innen in der Region. Heinz war auch mehrere Jahre als Assistenztrainer der Schweizer Junioren Nationalmannschaft tätig – zusammen mit Daniel Zobrist. Sowohl im Club wie auch in der Nationalmannschaft formte er so zahlreiche Talente bis in die NLA und in die Nationalmannschaft, darunter auch seinen Sohn Stefan Schärer.

Award History

Nominierte 2024

Für die erste Award Verleihung wurden aus über 25 eingereichten Kandidatinnen und Kandidaten die folgenden drei Nominierten ausgewählt.

Heinz Metzger

TSV St. Otmar St. Gallen

Gewinnerin

Pia Mützenberg

HG Rütihof

Daniel Ziterli

PSG Lyss

Für den Handball Nachwuchs

Heinz Schärer Stiftung

Wir haben uns entschlossen, aus administrativen Gründen (inkl. Kosten) keine eigentliche Stiftung zu gründen, da es mit der «Stiftung Handball Jugendförderung Aargau» bereits eine steuerbefreite Stiftung mit einem ähnlichen Stiftungszweck gibt – siehe www.handballkids.ch.

Daher werden die Spendeneinnahmen über diese bestehende Handball Stiftung abgewickelt. Die Spendengelder werden gemäss den Werten von Heinz Schärer und auf Antrag von Stefan Schärer in entsprechende Projekte investiert.

Wenn Du den Handball Nachwuch im Sinne der Werte von Heinz Schärer unterstützen möchtest, so freuen wir uns über eine Spende.

Für allfällige Legate in einem Testament darf man sich gerne bei Stefan Schärer melden: stefan@sts-consulting.ch

So kann man spenden

Mit TWINT

Bitte mit Vermerk «Heinz Schärer» bei «Adress-Zusatz» unter 3) eintragen, damit wir die Spende zweckgebunden einsetzen können

Mit Banküberweisung

IBAN: CH74 0023 1231 1506 5401 T
Stiftung Handball Jugendförderung Aargau
Bahnhofstrasse 33, 5000 Aarau
UBS Switzerland AG, 8098 Zürich

Bitte alle Einzahlungen mit Vermerk «Heinz Schärer», damit wir sie zweckgebunden einsetzen können.